07.12.2012

Vor ein paar Tagen hat @schreibmamsell in einem winterwetterbedingten Blogpost etwas über die Wahl des richtigen Zeitpunktes geschrieben. Einerseits fand ich die Frage spannend, andererseits dachte ich, daß es für mich meist gar nicht um den „richtigen“ Zeitpunkt geht. Gibt es überhaupt richtige oder falsche Zeitpunkte? Oder ist es nicht eher so, daß Entscheidungen, die man zu einem bestimmten Zeitpunkt trifft (oder gerade nicht trifft) günstige oder ungünstige Auswirkungen haben? Ein bißchen fühlte ich mich an die Idee des Films „Smoking/No Smoking“ erinnert. Die in dem Film thematisierte Ausgangsfrage „Was wäre wenn …..“ beeinflußt unser Leben – direkt oder indirekt – doch täglich. Täglich treffen wir sehr viele Entscheidungen – die meisten nehmen wir gar nicht bewußt wahr (und das ist auch gut so). Mit manchen Themen quälen wir uns jedoch herum – angefangen bei relativ einfachen Fragen (Einkäufe heute oder morgen erledigen) bis hin zu wirklich wichtigen Fragen, es ist – im wahrsten Sinne des Wortes – die Qual der Wahl. Warum aber ist das so schwierig? Der hessische Rundfunkt hat das in einem kurzen Beitrag gut zusammengestellt. Bei der Qual der Wahl hilft mir das aber noch nicht. Gerade die Unsicherheit über die Auswirkungen einer Entscheidung (und auch das „Nicht-Entscheiden“ ist eine Entscheidung) macht die Entscheidungsfindung so schwierig aber auch so spannend. Schön und hilfreich fand ich da die Erklärung von Boris Grundl bei der Grundig-Akademie: wir tragen zwei unterschiedliche Pole in uns – den bewahrenden Pol, der Ruhe und Beständigkeit sucht und den verändernden Pol, der Bewegung um jeden Preis möchte. Ja, diese beiden Pole kenne ich sehr gut und gerade in der Adventszeit und im Rückblick auf das fast vergangene Jahr finde ich die Fragen, die dort aufgeworfen werden sehr wichtig. Ich werde also in den nächsten Tagen für mich daran arbeiten, welche Fragen ich mir im Hinblick auf das Jahr 2013 stelle.
In diesem Sinne wünsche ich Ihnen/Euch gute Fragen und gute Antworten auf diese Fragen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.