255

Die 255.
Eine Zahl mit ein paar Funden, aber irgendwo fehlt der rote Faden. Zumindest sehe ich ihn nicht.

255 mm, das ist ein ziemlich üblicher Durchmesser für Crepepfannen. Ohne meine Recherche in einer französischsprachigen Suchmaschine wäre ich darauf allerdings nicht gekommen. Immerhin ein Gegenstand, den ich nicht habe und auch nicht brauche…..

Natürlich gibt es auch wieder Bücher mit 255 Rezepten – nicht für Crepes oder Pfannkuchen, aber für Eiscreme, Kochen mit Heilkräutern und Weihnachts- beziehungsweise Teegebäck.

So viel Essen ruft natürlich nach ein bißchen Bewegung. 255 km ist der Wanderweg Cami de Ronda von Blanes (an der Costa Brava) bis nach Collioure (in Frankreich) lang. Zum größten Teil findet man persönliche Wanderbeschreibungen, eine „offizielle“ Seite habe ich (noch) nicht gefunden.

Während einer Wanderung hat man (vor allem, wenn man alleine wandert) viel Zeit nachzudenken. Auch über merkwürdige Dinge. Über das Thema „Internetradio“ habe ich allerdings noch nie nachgedacht. Umso erstaunlicher, dass es ein Buch mit den 255 meistgefragten Fragen zu diesem Thema gibt. Ich wäre nicht einmal auf eine einzige gekommen….

Berührend finde ich den Gedanken, der hinter dem Buch „Room 255“ steckt. In Zimmer 255 stirbt ein an Alzheimer erkrankter Mann. Der Sohn begleitet ihn und schreibt diese Zeit auf – auch, um anderen Familien zu helfen.

Sotchi 255 ist ein französischer Film über ein Unwetter in Sotschi, bei dem circa 50 Menschen spurlos verschwanden. Auch Guillaume, der ein Jahr später nach den Spuren von Irina sucht, verschwindet aus seinem Zimmer (muß ich erwähnen, dass er das Zimmer Nr. 255 hat?)…..

Für den Abend ist das vielleicht etwas zu aufregend – dann lieber ein Buch mit den Fabeln von La Fontaine, in dem auch 255 Illustrationen von Grandville enthalten sind. Eine schöne Abendlektüre.

Damit wünsche ich Euch und Ihnen einen zauberhaften Abend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.