254

Die 254.
Und wieder ist eine Woche vorbei. Das Jahresende rückt mit jedem Tag näher (das ist ohnehin so – ich nehme es aber dieses Jahr durch dieses Projekt sehr viel stärker wahr).

Himmelsleiter – welch ein wunderschöner Name für eine Treppe, die mit 254 Stufen zum Wallfahrtsort Maria Ehrenberg führt. Ich mag solche Orte und auch Wege aus kulturellen Gründen, es ist eine gedankliche Verbindung mit den Menschen, die schon vor langer Zeit für sich Rituale und Wege festgelegt haben. Auch wenn viele dieser Rituale für mich persönlich heute nicht wichtig sind (unsere Zeit hat zum Teil ganz andere Rituale), so ist es schön, diese Wege und Rituale auf sich wirken zu lassen. Und bei dieser schönen Treppe (nach unten scrollen für ein Bild) ist das bestimmt noch einmal schöner!

Himmlisch kann natürlich auch gutes Essen sein. Gutes italienisches Essen hat es da oft besonders leicht. Insofern ist es wenig überraschend, dass ich hier (schon wieder) ein Kochbuch mit 254 Rezepten aufführe – diesmal italienische Rezepte.

Himmlisch könnte natürlich auch das Erleben von Verbundenheit mit anderen Menschen sein, insbesondere das Verlieben. Der so oft folgende Verlust ist dann natürlich in einem gewissen Sinn „tödlich“. Mit diesen Themen beschäftigt sich der Jugendroman 254 Tage mit Jane Doe. Er enthält anscheinend einige schwierige Themen – ich finde es aber gut, dass solche Themen in der Jugendliteratur ihren Platz finden.

Zum Trost ein paar himmlisch schöne Klänge? Zum Beispiel das Klavierkonzert Nr. 4 von Carl Reinecke – natürlich Opus 254.

Damit wünsche ich Euch und Ihnen einen himmlischen Abend!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.