251

Die 251.
Wieder mal eine harte Nuss. Ich sammle ja alles, was ich zwischendurch mal finde und in meiner Sammlung stand – genau – NICHTS. Gar nichts.
Aber gut, ich habe dann doch noch etwas gefunden.

In den letzten Jahren war ich zumindest gelegentlich in Hamburg. Manchmal nur kurz, manchmal ein paar Tage. Immer habe ich dann versucht, etwas mir noch nicht Bekanntes in dieser Stadt zu entdecken. Das Buch über die Architektur in Hamburg seit 1900 mit 251 bemerkenswerten Bauten würde mich tatsächlich interessieren, um – falls ich noch einmal dorthin komme – wieder Neues zu entdecken.

251 Kilometer lang ist der Lahntal-Radweg. Ich persönlich würde einzelne Strecken dieses Weges eher zu Fuß entlang wandern, trotzdem finde ich die Strecke interessant. Einzelne Städte auf dem Weg habe ich schon einmal im Rahmen von Tagesausflügen besucht, aber bestimmt gibt es mit dem Buch noch mehr zu entdecken. Mehr über den ganzen Lahntalradweg kann man auch hier finden.

Die Außentreppe der Walhalla an der Donau soll 251 Stufen haben – insgesamt sind es natürlich mehr. Ein Ort, wo ich noch nicht war und der mich bisher auch noch nicht so angezogen hat.

Lieber 251 Treppenstufen als 251 überraschende Tatsachen über Mathematik. Zumindest vermute ich, dass ich mit der Treppe besser zurecht komme.

Interessant finde ich das Buch mit den 251 Berufsideen für schüchterne Menschen. Ein für mich neuer Ansatz zu dem Thema Berufswahl.

Am überraschendsten fand ich allerdings das Buch mit den 251 italienischsprachigen Auberginenrezepten, das sogar Desserts mit Auberginen enthalten soll. Das könnte mich tatsächlich reizen, auch wenn ich mir das konkret noch nicht vorstellen kann….

Damit wünsche ich Euch und Ihnen einen schönen und genußreichen Abend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.