248

Die 248.
Rom feiert. 1000 Jahre Rom. Wobei Rom wohl im Jahr 753 vor Christus gegründet wurde, gefeiert wurde aber anscheinend im Jahr 248 nach Christus, da in diesem Jahr das elfte Jahrhundert begann. Kaiser Philippus, der auch Philippus der Araber genannt wird, sorgt für diese Feierlichkeiten. Es sind tagelange Feierlichkeiten.

Doch der Schein trügt in einem gewissen Sinn. Noch im selben Jahr wird es unruhig, Jahre der Krise beginnen. Über diese Krise – die bis 260 dauerte – gibt es auch ein Buch. Das ist tatsächlich ein Buch, das mich thematisch sehr interessiert!

Als Rom noch sehr jung war, lebte Äsop, der uns heute noch als Fabeldichter bekannt ist. Tatsächlich habe ich ein französischsprachiges Buch mit 248 Fabeln von Äsop gefunden und zwar wohl die 248 Fabeln, die Jean de la Fontaine sich bei Äsop „ausgeliehen“ hat. . Ein schöner Fund!

Ähnlich kurz aber ganz anders sind die 248 Short Thrills – „Tödliche Stiche“. Nicht uninteressant!

Damit wünsche ich Euch und Ihnen einen Abend mit guten Geschichten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.