04.12.2011

Gestern habe ich Ihnen eine gute Frage gewünscht, um mit den Menschen, die Ihnen wichtig sind, ins Gespräch zu kommen. Ich hoffe, daß Sie eine gute Frage gefunden haben. Aber wirklich nur eine einzige Frage? Naja, ganz so „streng“ habe ich meinen Wunsch natürlich nicht gemeint. Aber wenn ich Ihnen eine Frage stelle, dann muß ich Ihnen auch die Zeit zum Nachdenken und Antworten geben. Schließlich können (und wollen) wir nicht alle Fragen sofort und ganz spontan beantworten. Wenn ich dann ganz schnell mehrere Fragen hintereinander stelle, dann nehme ich mir und auch Ihnen die Möglichkeit, daß wir uns mit der Frage und der Antwort wirklich beschäftigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.