17.12.2012

Markt und Straßen waren heute nicht verlassen – allerdings war es auch nicht so voll, wie ich befürchtet hatte. Besonders überrascht war ich, daß ich in der Post relativ schnell an der Reihe war. Ich hatte mich innerlich schon auf eine „Geduldsübung“ eingestellt und war positiv überrascht! Ja, und dann wurde ich auch nachdenklich ….. Warum war die Post heute – eine Woche vor Weihnachten – so leer? War ich etwa so spät dran? Oder versenden die Menschen so wenig Brief und Päckchen? Eine Antwort auf diese Frage werde ich wohl nicht finden, aber das Thema „Weihnachtspost“ beschäftigt mich jetzt schon.
Früher habe ich sehr viele Briefe und Karten geschrieben. Aber in den letzten Jahren bin ich nur selten dazu gekommen. Am Anfang der Adventszeit ist das Weihnachtsfest noch so weit weg, daß ich mich nicht aufraffen kann und kurz vor Weihnachten ist es zeitlich meistens so „eng“, daß ich kaum dazu komme. Eigentlich sehr schade, denn Weihnachtspost ist etwas sehr Schönes. Wie schön Weihnachtspost sein kann, läßt sich an dieser Geschichte sehen.
Viel Spaß beim Lesen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.