234

Die 234.

In diesem Jahr fand in China die fünfte nördliche Expedition statt. Was so „nett“ klingt, war eigentlich der fünfte (und im Ergebnis immer wieder erfolglose) Versuch mit einem Feldzug ein anderes Land zu erobern. 234 starb auch der Initiator dieser „nördlichen Expeditionen“, Zhuge Liang. Vermutlich enden diese Feldzüge deshalb im Jahr 234. Gleichzeitig ist es interessant, dass die Geschichten um Zhuge Liang ziemlich bekannt sind, sie sind zum Beispiel in die 36 Strategeme eingeflossen. Auch heute ist er noch Gegenstand von Büchern, so zum Beispiel hier und in der Übersetzung eines alten chinesischen Klassikers hier (eine weitere deutschsprachige und deutlich günstigere Ausgabe dieses Buches soll wohl 2023 erscheinen).

Route 234 heißt das Buch, in dem nigerianische Journalisten Geschichten über das Reisen außerhalb von Nigeria veröffentlicht haben – mal sind es wohl persönliche Erfahrungen, mal auch eher journalistische Berichte. Es klingt interessant!

Dalton Trevisan ist ein brasilianischer Autor von Kurzgeschichten. Im Buch 234 sind 234 kleine Geschichten enthalten. Worüber weiß ich natürlich nicht, aber immerhin, es paßt zu meinem Beitrag.

Ob die Briefe von Kleist wohl kürzer oder länger als diese Geschichten sind? 234 Briefe von Kleist kann man jedenfalls auf dieser Webseite finden und auch lesen. Ein interessanter Fund.

Damit wünsche ich Euch und Ihnen einen Abend mit schönen Überraschungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.