315

Die 315.
Nur noch 50 Tage bis zum Jahresende. Es besteht die Chance, dass ich es bis zum Jahresende schaffe…….

Im Jahr 315 vor Christus wird die Stadt Thessaloniki gegründet. Der makedonische König Kassandros hat in dem Jahr 26 kleinere Städte an einer Stelle zusammengelegt und nach seiner Frau Thessalonike, einer Halbschwester Alexanders des Großen, benannt. Schade, dass ich nie dort war. Es wäre bestimmt interessant gewesen.
Auch die – mir unbekannten – Städte Kassandria und Ouranoupolis wurden übrigens im Jahr 315 vor Christus gegründet.

Room 315 ist das erste Filmprojekt aus Nigeria, das per Crowdsourcing erstellt wurde. Auch die Geschichte des Films klingt interessant – ich hatte nur noch nicht die Zeit, mehr als den Anfang zu schauen. Das werde ich auf jeden Fall nachholen – und ja, ich finde es spannend, so viele Dinge aus völlig unterschiedlichen Ländern zu entdecken.

In Stockholm (auch zu weit weg) gibt es derzeit übrigens eine Ausstellung mit dem Titel Room 315.

Im New Yorker von 1932 muß es eine Geschichte mit dem Titel Room 315 gegeben haben. Ich konnte leider nur ein kleines Bild der Seite und den Anfang des Textes sehen, aber die Geschichte ist bestimmt interessant.

Sehr besonders soll übrigens das Zimmer 315 im Hotel Alaskan in Juneau, Alaska sein. Hier kann man sogar ein Bild dieses Zimmers sehen (ok, Alaska stand ohnehin nicht auf meiner gedanklichen Reiseliste).

Schließlich gibt es auch noch einen Podcast mit dem Titel Room 315, der sich ausschließlich mit der Serie Twin Peaks beschäftigt. Und ja, der Name hat wiederum einen konkreten Hintergrund, der mit einer Folge von Twin Peaks zusammenhängt (ich muß gestehen, dass ich die Serie nicht kenne!).

Was mir nur „unterschwellig“ bewußt war – die großen Tassen (die oft auch als Pott oder „Mug“ bezeichnet werden), fassen in der Regel wohl 315 ml. An diesem Nichtwissen sieht man natürlich, dass ich keine Kaffeetrinkerin bin. Aber es gibt tatsächlich viele schöne Motive – eine kleine Auswahl davon zum Beispiel hier.

Kaffee, Kaffeehaus, Salzburg – Mozart. Mit dem Andante KV 315 möchte ich den heutigen Beitrag beenden.

Ich wünsche Euch und Ihnen einen Abend mit guten Getränken, guter Musik und guten Ideen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.