I wie Island

Jedes Jahr zur Weihnachtszeit denke ich an Island, denn die Isländer haben – man glaubt es kaum – 13 Weihnachtsmänner. Jeden Tag ab dem 12. Dezember kommt ein Weihnachtsmann  – der letzte am Heiligabend und ab dem 25. Dezember geht jeden Tag ein Weihnachtsmann, bis am 6. Januar alle Weihnachtsmänner wieder verschwunden sind. Und während „unser“ Weihnachtsmann sich noch ein paar Tage ausruhen kann, geht es für die isländischen Weihnachtsmänner schon am Donnerstag los. Etwas weniger nett ist natürlich, daß sie den Menschen das weihnachtliche Essen stibitzen – aber kann man ihnen wirklich böse sein, wenn sie probieren möchten, wie das Essen „woanders“ schmeckt? Spannend ist es auch, wenn ich mir vorstelle, was 13 Weihnachtsmänner zusammen am 24. Dezember so anstellen können ……… ob da überhaupt noch Essen für die Gastgeber übrig bleibt? Da waren die Kölner Heinzelmännchen ja doch ein bißchen genügsamer ……. Jedenfalls: Eine wirklich schöne Geschichte, die ich immer wieder gerne höre beziehungsweise lese!

Und vielleicht kommen ja rechtzeitig zu Weihnachten auch ein paar Schneeflocken aus Island hier an ……

In diesem Sinne wünsche ich Euch/Ihnen zumindest einen freundlichen und fleißigen Weihnachtsmann!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.