5

Die „5“ – hoffentlich ist sie jetzt nicht das fünfte Rad am Wagen, eine durchaus unangenehme Rolle. Aber trotz dieser unschönen Verbindung bringt die „5“ doch sehr viel Heiterkeit und Leichtigkeit mit sich. Warum? Weil jeder Limerick (das gereimte scherzhafte Gedicht) aus genau fünf Zeilen besteht – 5 Zeilen also als Höchstform dichterischer Heiterkeit! Wer ein paar Kostenproben genießen möchte, hier findet man Limericks aus dem „A Book of Nonsense“ von Edward Lear.

Heiter klingt auch das Forellenquintett von Schubert – eine wunderschöne Musik, die ich immer wieder gerne höre!

Das Stichwort „hören“ führt mich zu einem weiteren Bereich – unseren Sinnen. Nach Aristoteles haben wir fünf Sinne – Sehen, Hören, Riechen, Schmecken, Tasten. Weiter zu einem dieser Sinne, denn die 5 steht auch für einen sehr berühmten Duft – den Klassiker Chanel Nr. 5, der witzigerweise am 05.05.1921 auf den Markt gekommen ist (sehr passend, oder?).

Ein himmlischer Duft? Jedenfalls passend zum Thema „Himmelsrichtungen“. Nein, ich habe mich nicht vertan. Wie gestern schon erwähnt, ist die „4“ im asiatischen Kulturraum eine Unglückszahl. In der chinesischen Kultur gibt es daher fünf Himmelsrichtungen – die vier, die wir auch kennen und dann die fünfte, die Mitte oder das Zentrum, die im Prinzip senkrecht nach oben geht. Ein schöner Gedanke, oder?

Schön ist aber auch die Herkunft der Redewendung jemandem ein X für ein U vormachen. Was das mit der fünf zu tun hat? Eigentlich ganz einfach (wenn man es weiß beziehungsweise nachgelesen hat). Früher hat man für Zahlen oft noch die römischen Zahlzeichen verwendet. Das X stand für die 10, das V (das bei den Buchstaben gleichzeitig unser „v“ und unser „u“ war) für die 5. Wenn man die Striche des „V“ verlängert, dann wird aus dem V plötzlich ein X. Wenn es um Schulden geht, dann schuldet man mit dieser Verlängerung plötzlich das Doppelte. Dumm gelaufen, oder? Und deswegen gibt es diese (schöne) Redewendung!
Nach dieser Geschichte ist es nicht mehr überraschend, dass die Bibel fünf törichte und fünf kluge Jungfrauen kennt, oder? Aber das paßt natürlich auch zu einer anderen Zahl, daher an dieser Stelle nichts mehr dazu.

Ich wünsche Euch/Ihnen einen sinnvollen und sinnenfreudigen Abend!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.