16

Es wird schwieriger. Schon bei der 16 habe ich das gemerkt. Aber noch habe ich „genug“ gefunden.

Wolfgang Amadeus Mozart hat mit 16 Jahren die 16. Sinfonie komponiert – sehr beeindruckend! Im Köchelverzeichnis findet sich unter der Nummer 16 ein weiteres schönes Stück von ihm – die Sinfonia Es-Dur. Ich mochte mit 16 Jahren klassische Musik. Immerhin!

Meine Leidenschaft für Tee hatte ich auch schon entdeckt – allerdings habe ich nie den aus (angeblich) 16 Kräutern stehenden Kräutern bestehenden Mu-Tee probiert. Ob mir etwas fehlt?

Spannender finde ich da schon, dass beim Schachspiel jeder Spiele/jede Spielerin jeweils 16 Figuren hat. Irgendwie auch passend, dass nach Sir Walter Scott (dessen Bücher ich als junge Erwachsene gerne gelesen habe) die Tafelrunde von König Artus 16 Ritter hatte – die anderen Autoren haben zum Teil ganz andere Zahlen ……

Faszinierend finde ich auch den historischen Brückenbau. Schon relativ früh wurden Steinbogenbrücken mit zum Beispiel 16 Steinbögen erreichtet, ein Beispiel für eine Brücke mit 16 Bögen ist die steinerne Brücke in Regensburg (wobei man wohl nur 14 Bögen sehen kann).

Casanova war übrigens mit 16 Jahren schon ein Doktor der Rechtswissenschaften ….., was hoffentlich „richtig“ ist, denn es gibt auch noch die 16 Ziffern des Pressekodex – ich gehöre zwar nicht zur Presse, trotzdem sind mir bestimmte Grundlagen wichtig und daher versuche ich – soweit wie möglich – hier nur nachvollziehbare und möglichst wahre „Tatsachen“ zu berichten.

Damit wünsche ich Euch und Ihnen für heute gute und wahrhaftige Gespräche in einer netten Runde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.