129

Die 129.

Im Roman Das achte Leben (für Brilka) (übrigens ein ebenso dickes wie interessantes Buch) bin ich über meine erste 129 „gestolpert“. Kostja, eine der (wenigen) männlichen Personen in dem Roman, ist nämlich auf K 129. Ich habe natürlich sofort (ich wußte ja, dass die 129 bald kommt), gesucht, was es mit K 129 auf sich hat. Es ist ein U-Boot, das unter ungeklärten Umständen gesunken ist. Mehr zu der Geschichte hier.

Das Gegenteil von einem U-Boot ist ….? Ein Luftschiff – hier konkret das LZ 129 (mit dem Namen Hindenburg). Faszinierend, dass beide (U-Boot und Zeppelin) die 129 im Namen tragen.

Noch höher hinaus? Der Asteroid mit der Nummer 129 heißt übrigens Antigone…. (oder ist Antigone der Asteroid 129?).

Zurück auf die Erde (oder besser auf das Wasser) – es gibt übrigens auch ein besonderes Frachtschiff mit der Bezeichnung 129 – ein sogenannter Walrücken-Lastkahn. Es ist schon eine besondere Form und hat daher hier erwähnenswert.

Dazu paßt natürlich, dass die Buslinie 129 in Greenwich bis zur Cutty Sark fährt.

Die Seefahrt war damals für Leib und Seele gefährlich (für die Luftschifffahrt galt das wohl auch), daher ist ein Verweis auf das Buch mit 129 Gebeten für Seele, Geist und Körper nicht unangebracht.

Damit wünsche ich Euch und Ihnen einen sturmfreien und ruhigen Abend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.