208

Die 208.
Eine schwierige Zahl. Und daher auch eine Zahl, die mich – mal wieder – überlegen läßt (wie fast täglich), ob beziehungsweise wie lange ich noch weitermache. Es ist schon ziemlich zeitaufwändig – mehr als ich dachte.
Aber gut, für heute habe ich noch etwas gefunden.

Ich beginne mit dem Buch über ein Kunstprojekt – Room Number 208. Ich kann mir nicht so richtig etwas darunter vorstellen, die Vorschau bringt auch nicht wirklich viele Informationen. Aber es paßt halt zur 208.

Mit einem ähnlichen Titel gibt es ein Buch, das irgendwie stark nach einem Liebesroman klingt (bekanntermaßen nicht mein Genre!) – Chambre 208. Interessant ist in dem Zusammenhang vielleicht eher der Ort, wo dieser Roman veröffentlich wurde – wattpad.com, eine Seite, die ich auch eher zufällig Anfang des Jahres wahrgenommen habe.

Der Begriff des Zimmers scheint bei der 208 überproportional beliebt zu sein, denn es gibt auch noch ein Spiel in dem „Zimmer 208“ vorkommt, nämlich Sherlock – Zimmer 208.

Ob Bach wohl an die Verbrecherjagd gedacht hat, als er die sogenannte Jagdkantate schrieb? Mit der Nummer BWV 208 scheint sie jedenfalls gut zum Spiel zu passen…..

Damit wünsche ich Euch und Ihnen einen spannenden Abend mit guten Rätseln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.