240

Die 240.

Jede „runde“ Zahl fühlt sich wie ein (weiterer) Meilenstein an. So geht es mir gerade auch mit der 240 und mit dem Gefühl, dass ich den August auch schon fast geschafft habe. Wer hätte das am Anfang des Jahres gedacht…..

Am 10. November 240 erschien in China der große Komet C/240 V1. Man konnte ihn wohl fünf Wochen lang mit bloßem Auge betrachten (deswegen wird er auch als großer Komet bezeichnet). Faszinierend finde ich, dass man das Erscheinen des Kometen so genau datieren kann.

Wohl um 240 vor Christus starb der griechische Dichter und Gelehrte Kallimachos. Leider wissen wir wenig von ihm und auch von seinen Werken. Einerseits schade, andererseits bin ich nicht sicher, ob ich diese Werke wirklich lesen würde…..

Zum Thema Dichtung paßt wiederum ein Theaterevent in Bonn – das Theaterfestival 240 Stunden, das am 10.09.2022 stattfinden wird. Die teilnehmenden Teams können sich 240 Stunden vorbereiten und haben dann auf der Bühne mindestens 240 Sekunden Zeit, um sich in die Herzen der Zuschauerinnen und Zuschauer zu spielen. Das klingt sehr interessant!

Damit wünsche ich Euch und Ihnen einen sternenreichen Abend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.