301

Die 301.
Mit der „3“ vorne fühlt es sich irgendwie wie eine „Zielgerade“ an. Der Weg ist noch weit, aber es ist nicht mehr so mühsam wie von der 200 zur 300. Mal sehen, ob dieses Gefühl bleibt, denn auch in den 300ern wird es „mühsame“ Zahlen geben. Die 301 gehört jedoch (noch) nicht dazu.

Von einem Pfeil getroffen? Wobei nicht „Amors Zauberpfeil“ gemeint ist, sondern ein Dartpfeil mit dem Ziel 301 Punkte zu erreichen. Wie man da hinkommt ist mir allerdings nicht bekannt…… Ich würde ohnehin niemals die Scheibe treffen…….

Meine „Treffer“ liegen eher im sprachlichen Bereich. Die 301 Ausdrücke um wie die Franzosen zu sprechen, könnten mich daher reizen. Wobei es manchmal auch schon ausreicht, ein gutes Buch in einer Fremdsprache zu lesen.

Interessant finde ich auch das Buch mit den 301 Rätseln für Senioren – Menschen sollen die richtige Lösung zu verdrehten Sprichwörtern oder Redewendungen finden. Das wäre sicherlich auch für Menschen, die gerade die deutsche Sprache lernen, ein tolles Buch. Ich erinnere mich, dass es ein Buch mit Bildern zu französischen Sprichwörtern gab – das hier gefällt mir als Gedanke aber noch besser.

301 verrückte Fakten über Tiere? Ich weiß jetzt, dass eine Weinbergschnecke mehr Zähne hat als ein Hai – aber wollte ich das wirklich wissen?

Aber irgendwie ist das ja alles Bildung. Dazu paßt wiederum das Kursbuch 193 mit dem Titel 301 Gramm Bildung.

Bildung schützt natürlich auch vor solchen Dingen wie Aberglauben. Interessanterweise gibt es ein Buch, in dem 301 Beispiele für Aberglauben, Ängste und populäre Weisheiten erläutert werden. Einerseits spannend (ich mag solche Geschichten), andererseits …..

Von den kleinen Ängsten zum Horrorfilm. Es gibt ein Buch (allerdings in portugiesischer Sprache) über die 301 besten Horrorfilme. Dieses Buch werde ich definitiv nicht lesen. Genausowenig werde ich solch einen Film schauen. Ich mag eher Geschichten (also Bücher), die subtil mit dem Element der Angst spielen.

Also vielleicht ein Krimi? Der Roman Paragraph 301 scheint in diese Richtung zu gehen. Es klingt nicht unspannend, aber wiederum auch noch nicht so genial, dass ich das Buch sofort lesen müßte. Vielleicht irgendwann später…..?

Was mich tatsächlich ein bißchen reizt ist das Buch 301 ways to have fun at work – es klingt jedenfalls nicht schlecht!

Damit wünsche ich Euch und Ihnen einen furchtlosen, spannenden und vergnügten Abend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.