341

Die 341.
Heute war beziehungsweise ist es zeitlich ein bißchen eng. Mal sehen, wieviel ich in der kurzen Zeit, die ich jetzt habe, „unterbringen“ kann…..
Auf eine gewisse Weise läuft für mich jetzt ein „Adventskalender“ anders herum – nur noch 24 Tage bis zum Jahresende und damit bis zum Ende dieses Projektes.

Im Jahr 341 vor Christus wird Epikur auf Samos geboren. 35 Jahre später gründet er seine eigene Schule in Athen – dort unterrichtet er Menschen aller Gesellschaftsschichten (auch Frauen und Sklaven). Gelegentlich habe ich mal in einem Büchlein über Epikur geblättert (gerade jetzt habe ich es – natürlich – nicht griffbereit…..) – ich mag den Gedanken, dass Glück innerer Friede ist, wobei ich den Begriff „Glück“ persönlich eher durch Zufriedenheit ersetzen würde. Auch den Begriff der Seelenruhe finde ich spannend – definitiv ein Philosoph mit dem ich gerne etwas tiefer beschäftigen möchte.

Vor 100 Jahren waren Frauen mit eigenen Büroräumen im Weißen Haus in Washington D.C. noch selten. George W. Bush hat auf seiner archivierten Webseite des Weißen Hauses die Geschichte von Mabel T. Boardman erwähnt, die von 1905 bis 1913 vom Raum 341 aus als Präsidentin des Amerikanischen Roten Kreuzes arbeitete. Vermutlich war sie die erste hochrangige Frau aus einer Organisation mit einem eigenen Büro im Weißen Haus.

Eine Frau mit einem eigenen Büro im Weißen Haus war damals sicher sehr ungewöhnlich. Heute wundern wir uns manchmal über andere Dinge. Dazu könnte zum Beispiel der 341 Meter hohe Skywalk in Shanghai auf dem Jin Mao Tower gehören – eine Glasplattform ohne Geländer in knapp 341 Meter Höhe. Nichts für mich, aber die Bilder sind schon spannend!

Damit wünsche ich Euch und Ihnen einen glücklichen Abend mit schönen Höhepunkten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.