W wie Wunschzettel

Lang ist es hier, daß ich mir über Wunschzettel Gedanken gemacht habe. Natürlich habe ich Wünsche und manchmal kenne ich sogar die Wünsche von Menschen in meiner Umgebung oder schaffe es zumindest, sie positiv zu überraschen. Aber selber einen Wunschzettel schreiben? Vielleicht nicht für Weihnachten, aber doch für das neue Jahr. Denn ein Wunschzettel macht einem selbst natürlich auch deutlich, was einem wirklich wichtig ist, was man „haben“ oder „erreichen“ möchte. Es könnte also eine spannende „Übung“ sein, einen Wunschzettel an das Jahr 2014 zu schreiben – mit Wünschen an deren Erfüllung man selber mitarbeiten kann! Das wird meine Aufgabe für die nächsten Tage sein – nicht unbedingt gleich schriftlich (wobei das hilft, die Gedanken zu sortieren), aber als Frage, die mich begleiten wird. Und statt mich zu fragen, ob ich auch brav war, steht dann die Frage im Raum, ob ich auch alles mache/machen werde, um meine Wünsche zu erreichen. Das wird der wirklich spannende Teil der Aufgabe sein. Ich bin gespannt, ob ich bis zum 31. Dezember einen Wunschzettel haben werde.

In diesem Sinne wünsche ich Euch/Ihnen einen schönen und sich erfüllenden Wunschzettel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.