6. Dezember – die sechs

Wer denkt beim sechsten Dezember nicht an den Nikolaus und damit einerseits an schöne Überraschungen und andererseits an die Rute? Belohnung und Strafe – beides kommt ganz ausdrücklich im Gedicht „Knecht Ruprecht“ von Theodor Storm vor. Ein schönes Gedicht von dem ich sogar ein paar Zeilen auswendig kann. Aber die Verbindung von Rute und Apfel, Nuß und Mandelkern erscheint schon ein bißchen merkwürdig – zumindest auf den ersten Blick.

Doch bei näherer Betrachtung ist die Rute – als Symbol für das Negative – gar nicht so abwegig. Wer hat es nicht schon einmal erlebt, daß eine gute Idee bei einer Besprechung völlig „zerredet“ wurde, daß nur noch die „Schwarzseher“ und „Neinsager“ zu Wort kamen? Wir alle verbinden mit Ideen und Projekten immer viele unterschiedliche Gedanken und Gefühle. Mit den 6-Denkhüten von Edward De Bono können wir diese Gedanken und Gefühle auf eine strukturierte Art und Weise äußern. In dem Buch „Six Thinking Hats“ geht es um den gemeinsamen Blick auf eine Idee oder ein Projekt aus unterschiedlichen Perspektiven. Wenn alle zu einem bestimmten Zeitpunkt über die Chancen und zu einem anderen Zeitpunkt über die Risiken sprechen, dann verläuft das Gespräch anders als wenn ein Beteiligter die Chancen und gleichzeitig ein oder zwei andere die Risiken ausführen. Besonders beeindruckend ist es, wenn alle Beteiligten sich tatsächlich die entsprechenden bunten Hüte aufsetzen und so auch wirklich sehen, welche Perspektive sie gerade einnehmen wollen (beziehungsweise sollen). Kurze Zusammenfassungen dieser spannenden Methode in deutscher Sprache gibt es natürlich auch – hier und hier zwei kurze Beispiele.

Ja, wenn man gemeinsam mit einer solchen Methode eine Idee oder ein Projekt gut bearbeiten kann, dann ist das für das Team möglicherweise so wertvoll wie ein Sechser im Lotto. Noch wertvoller als ein Sechser im Lotto war die Schwester für die sechs Brüder, die im Märchen „Die sechs Schwäne“ von der bösen Stiefmutter in Schwäne verwandelt wurden. Die Erlösung der Brüder ist der Schwester zwar möglich – die Aufgabe ist jedoch hart. Sie darf sechs Jahre nicht sprechen und muß in dieser Zeit sechs Hemden aus Sternenblumen nähen. Aus Liebe und Treue nimmt die Schwester diese Aufgabe auf sich und gefährdet damit ihr eigenes Leben. Doch alles geht gut aus – die Schwäne werden wieder zu Brüdern, ihr Leben wird gerettet und auch ihr Familienglück stellt sich ein.

Ganz in diesem Sinne hoffe ich, daß Sie/Ihr einen schönen 6. Dezember hatten/hattet!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.