7. Dezember: Stolz, wild und verzaubert

Vor ein paar Tagen hatte ich im Adventskalender schon die Geschichte vom „häßlichen Entlein“ erwähnt. Ich mochte das Entlein immer sehr, fühlte mich ihm verbunden – allein, es kam nie zur Verwandlung in einen schönen und stolzen Schwan. Vielleicht ist das aber auch gut, denn das Leben als Schwan scheint auch nicht einfach zu sein. Heute Abend werde ich mir Schwanensee anschauen – da geht es um die in einen Schwan verzauberte Odette, die der Prinz retten möchte. Nicht weniger tragisch ist das Märchen „Die wilden Schwäne“ von Hans Christian Andersen (https://maerchen.com/andersen/die-wilden-schwaene.php). Die böse Stiefmutter verbannt Elisa aus dem Schloß und verwandelt ihre 11 Brüder in wilde Schwäne. Aber Elisa hat die Möglichkeit ihre Brüder zu erlösen – indem sie ihnen Panzerhemden aus verarbeiteten Brennnesseln fertigt. Nicht nur das – während der Arbeit an den Panzerhemden darf sie nicht sprechen. Eine harte und schwierige Aufgabe, die sie – trotz vieler weiterer Hindernisse – mit Bravour meistert und so werden aus den Schwänen am Ende wieder ihre Brüder.

Eine schöne Geschichte, oder? Und mit dieser Geschichte möchte ich Euch einen zauberhaften 7. Dezember wünschen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.