13. Dezember: Schwarz und unheimlich

Es ist ein kurzer Text mit einem unheimlichen Auftritt. Es geht um ein schwarzes Tier und zwar ein schwarzes Tier mit vielen Beinen. Könnt Ihr das Tier erraten? Es geht um eine Spinne und zwar um eine schwarze Spinne. Diese Spinne ist keine gute Seele, im Gegenteil, sie taucht in den schlimmsten Momenten des Dorflebens auf. Den kurzen Text „Die schwarze Spinne“ (https://de.m.wikipedia.org/wiki/Die_schwarze_Spinne_%28Novelle%29) von Jeremias Gotthelf fand ich gleichzeitig spannend aber auch bedrückend. Er hat eine gewisse Dramatik, die andere kurze Geschichten so nicht haben und die schwarze Spinne spielt eine wichtige Rolle, eine sehr wichtige sogar.

Kennt Ihr weitere Geschichten oder Bücher, in denen Spinnen vorkommen?

Ich wünsche Euch einen positiv versponnenen 13. Dezember.

Ein Gedanke zu „13. Dezember: Schwarz und unheimlich“

  1. Bei Spinne fällt mir auch nur Jeremias Gotthelf ein. Was dich vielleicht interessieren könnte, Daniel Kehlmann hat in seiner Frankfurter Poetikvorlesung über sein „Horrorerlebnis“ als junger Leser dieser Novelle berichtet!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.