26

26 Buchstaben hat das Alphabet, das wir für die deutsche Sprache nutzen. Oder doch nicht? Man kann darüber streiten – aber die Grundlage bilden 21 Konsonanten und 5 Vokale (also 26).

Nicht umstritten ist die Frage, wieviele Kantone es in der Schweiz gibt. Es sind 26 und ich habe bisher nur einen kleinen Teil dieser Kantone besucht (mit jeweils schönen Erinnerungen an diese Besuche). Von einigen dieser Reisen habe ich auch Kochbücher mitgebracht – meine kleine Sammlung…..

Das ist wichtig, denn bei der Zahl 26 liegt natürlich der Gedanke an eine Springform von 26 cm Durchmesser und damit der Gedanke an frisch gebackenen Kuchen ziemlich nahe. Mittlerweile nutze ich zwar meist eine kleinere Backform, weil ich ganz alleine einfach keinen ganzen Kuchen schaffe, aber das ist für mich immer noch die „Normalgröße“.

Wieviel Muskeln man wohl braucht, um Kuchen zu essen? Wie auch immer – 26 Gesichtsmuskeln steuern die Mimik unseres Gesichts (wer mich jetzt sehen könnte, würde ein zartes Lächeln angesichts der Quark-Öl-Teig-Kleeblätter neben mir erkennen……). Das Faszinierende ist ja, das man sehr selten über die Zahl und die konkrete Lage und Tätigkeit der Muskeln nachdenkt, die in dieser doch recht großen Zahl so wichtig für unseren Ausdruck sind.

Von der Mimik zur gedanklichen Bewegung. 26 Steine hat der berühmte Zauberwürfel. Zu einer bestimmten Zeit in meiner Kindheit (Anfang der 80er Jahre) war die Beschäftigung mit dem Zauberwürfel schon fast „verpflichtend“. „Alle“ (ok, fast alle) hatten ihn. Aber es hat auch Spaß gemacht und war sicherlich auch sinnvoll. Ich weiß gar nicht, ob ich den Würfel überhaupt noch habe (es ist nicht ausgeschlossen …..).

Und während wir uns mit dem Zauberwürfel beschäftigten, fand in Südkorea ein tragisches Ereignis statt, das dem Film 26 years als Grundlage dient. Solche Funde sind gleichzeitig spannend aber auch irritierend. Ich stelle in solchen Momenten immer wieder fest, wie wenig ich eigentlich weiß.

Und damit komme ich zum letzten Punkt für heute – einer Art Challenge. Man soll 26 Fragen an sich selbst mit jeweils nur einem Wort beantworten. Nur ein Wort? Das würde ich mir tatsächlich schwerfallen.

So, damit wünsche ich Euch und Ihnen einen schönen Abend mit guten Beschäftigungen, die nur wenige Worte brauchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.