65

Die 65.
Eher zufällig bin ich vor ein paar Wochen über diesen Text gestolpert, der eine wunderbare 65 enthält – es handelt sich um „Am Schneesee“ von Franz Fühmann und es geht um 65 Zehen. Mehr verrate ich jetzt aber nicht. Wirklich nicht.

65 Tage Polarnacht? Ja, das gibt es – nämlich in Alaska. Der Gedanke an solch eine lange Polarnacht ist (aus der hellen Ferne) einerseits faszinierend, andererseits vor Ort sicher manchmal schwer zu ertragen (ich fand es in diesem Jahr manchmal schon schwierig, dass es so früh am Nachmittag dunkel wurde).

Am wichtigsten für die 65 ist aber – zumindest für mich und gerade in dieser Zeit – das Kirchenlied aus dem (evangelischen) Gesangbuch mit der Nummer 65 (allerdings mit einer anderen Melodie – so wie im nächsten Link). Es ist ein Lied, das ich schon sehr lange kenne und das mich vor allem durch schwierige Zeiten immer gut begleitet hat. Gerade in den schlimmsten Zeiten meines Lebens habe ich dieses Lied oft still vor mich hingesungen.

Mit diesem Lied wünsche ich Euch und Ihnen einen gut behüteten Abend!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.