108

Die 108.
Und sie ist bunt, insofern passt sie gut zum heutigen Ostermontag.
Aus 108 Farbziegeln (und deswegen bunt) besteht das chinesische Spiel Mah-Jongg. Ich kenne es nur aus einer Onlinevariante – daher kann ich zum eigentlichen Spiel wenig sagen.

Bei der Onlinevariante von Mah-Jongg muß man immer darauf achten, dass man die „richtigen“ Steine wegnimmt. Insofern paßt das Buch 108 Momente der Achtsamkeit gut zu diesem Thema.

Zur Erleuchtung führt das Spielen eines solchen Spiels sicher nicht, dafür gibt es andere Wege – wer einen solchen Weg sucht, kann ihn vielleicht mit dem Buch 108 Perlen der Weisheit – Auf dem Weg zur Erleuchtung finden.

Ein kleiner Blick nach Europa – hier gibt es eine belgische Fantasy-Krimi-Serie mit dem Titel Zimmer 108, die vor ein paar Jahren von Arte ausgestrahlt wurde. Ich habe das damals nicht mitbekommen, 2017 war ich allerdings auch mit ganz anderen Dingen beschäftigt.

Zum krönenden Abschluß noch ein Blick nach Japan: Dort erklingen zum Neujahrswechsel 108mal die Bronzeglocken der buddhistischen Tempel. Durch die Schläge soll der Mensch von allen im alten Jahr angesammelten Leidenschaften frei werden und ohne Sünden oder Laster ins neue Jahr gehen. Mich hat das gerade an den Brauch erinnert, am 21.12. Zettel mit dem zu verbrennen, was man „loswerden“ möchte.

Damit wünsche ich Euch und Ihnen einen lasten- und sorgenfreien Abend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.