Das 9-Euro-Ticket ….

Ich besitze schon seit ewigen Zeiten (viele viele Jahre) eine Bahncard 50 und ein Ticket 2000 im Abo in Wuppertal. Jahrelang haben mich Auftraggeber und Mandanten belächelt, wenn ich nicht mit dem Auto kam – gerade bei Terminen in der Innenstadt von Wuppertal (oder auch anderen Großstädten) fand ich das wenig sinnvoll. Fast immer wurde mir angeboten, mich nach dem Termin mit dem Auto mitzunehmen, fast immer habe ich das abgelehnt (in den letzten Jahren gab es zwei Ausnahmen, die beide damit zu tun hatten, dass die Termine sehr sehr spät endeten).

Die Preise für das Abo und die Bahncard sind im Laufe der Jahre regelmäßig gestiegen, genauso wie die Preise der Zusatztickets (um über den Bereich von Wuppertal hinaus im VRR-Gebiet zu fahren) oder die Bahnfahrkarten an sich. Besser wurde das Angebot nicht, eher im Gegenteil. Gerade in Wuppertal wurden im Laufe der Zeit viele Verbindungen gestrichen, die für mich sinnvoll waren (der Schnellbus zum Hauptbahnhof, der letzte Bus am Abend).

Den Gedanken in der aktuellen Situation ein „9-Euro-Ticket“ für drei Monate zu haben fand ich daher sinnvoll und gleichzeitig sehr reizvoll. Und ich fand es gut, dass ich das Ticket nicht zusätzlich zu meinem bestehenden Abo kaufen mußte. Auch für mich bedeutet das im Moment eine Ersparnis.

Um ein bißchen nachzuhalten, was ich in der Zeit von Juni bis Ende August mit diesem besonderen Ticket mache, habe ich diese Kategorie auf meinem Blog eingerichtet und werde – zumindest gelegentlich – berichten, welche Fahrten ich mit dem 9-Euro-Ticket unternommen habe (also die Fahrten, die ich mit meinem normalen Ticket nicht oder nur mit zusätzlichen Kosten hätte machen können).
Es ist meine persönliche „Auswertung“ und Erinnerung an diese Zeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.