170

Die 170.
Eine Zahl mit ein paar interessanten Funden.

Wieviele Pharaonen gab es eigentlich? Spannende Frage, oder? Wohl insgesamt 170, aber über einige von ihnen weiß man ziemlich wenig. Weniger sollen es jedenfalls nicht sein, eher noch mehr (man weiß halt wenig…..).

In einem Pharaonengrab wurde sogar ein baltischer Bernstein gefunden, nämlich ein Skarabäus aus Bernstein. Was das mit der 170 zu tun hat? Baltischer Bernstein wird ab 170 Grad Celsius weich und formbar – so ließ sich schon damals aus Bernstein ein Skarabäus formen.

1497 stach Vasco da Gama mit 4 Schiffen in See, um von Lissabon aus den Seeweg nach Indien zu finden. 170 Männer waren auf den vier Schiffen. Es war eine lange und gefährliche Reise. Aber die Reise war tatsächlich erfolgreich. Allerdings kehrten nur 2 Schiffe zurück und nur 55 Männer überlebten dieses Abenteuer.

Einheimische Bäume bestimmen wäre sicherlich weniger riskant gewesen (aber natürlich auch weniger triumphal). Das kann man nämlich mit dem Buch Welcher Baum ist das? 170 Bäume einfach bestimmen. Das ein oder andere Buch zur Baumbestimmung besitze ich auch – meine Baumkenntnis ist trotzdem ziemlich gering. Leider.

Mich reizt dann ja schon wieder eher das Werk von Claudius Aelianus, der im Jahr 170 geboren wurde und – soweit ich das nachlesen konnte – moralisierende Tieranekdoten schrieb, die von späteren Autoren gerne als Quelle verwendet wurden (zum Beispiel auch von Lessing). Seine Werke kann man hier finden.

Noch früher, nämlich 170 vor Christi wurde Lucius Accius geboren, ein römischer Tragödiendichter. Ich frage mich gerade, welche Theaterstücke aus unserer Zeit in fernen Jahrzehnten oder Jahrhunderten noch „existieren“ werden?

Und weil wir im Moment oft über Klimawandel und Dürre sprechen möchte ich doch wenigstens einen Fluß, der 170 Kilometer lang ist, nicht unerwähnt lassen – den River Clyde in Schottland. Ob er wohl noch „genug“ Wasser mit sich führt?

Ich wünsche Euch und Ihnen einen ausreichend kühlen und entspannten Abend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.