206

Die 206.

Eine für den Menschen durchaus wichtige Zahl. Denn die meisten Menschen haben (etwa) 206 Knochen – manche auch ein paar mehr, es gibt Menschen mit einem zusätzlichen Rippenpaar oder mit zusätzlichen Knochen in Händen oder Füßen.

Aus dieser Tatsache kann man natürlich gut einen Krimi machen – das fand zumindest Kathy Reichs und deshalb gibt es ein Buch mit dem Titel 206 Bones (in dem es natürlich um eine Ermittlerin und merkwürdige Todesfälle geht).

Blicken wir kurz auf die Ems – ein ziemlich langer Fluß, aber „nur“ 206 Kilometer sind schiffbar. Damit paßt die Ems perfekt in diesen Beitrag.

Es gibt sie noch, die Plattenspieler. Eines der besonderen oder wohl zumindest besonders guten Exemplare hört auf den Namen Thorens TD 206 – und es war purer Zufall, dass ich auf diesen Link geklickt habe (manchmal muß man auch Glück haben).

Wenn man jetzt eine Schallplatte von Claudio Monteverdis Marienversper – SV 206 – hätte, dann wäre das vermutlich eine unschlagbare Kombination….. (ich begnüge mich jetzt gerade mit dem Lautsprecher des Computers).

Ob man beides (den Plattenspieler und die Schallplatte) im Berliner Quartier 206 bekommen würde? Vermutlich eher nicht, ich kann mich nicht an ein solches Geschäft erinnern. Ich war aber auch nur selten im Gebäude, meistens bin ich daran vorbeigelaufen (auf dem Weg von oder zu Dussmann…..). Lange ist es her.

Damit wünsche ich Euch und Ihnen einen gesunden, klangvollen und genußreichen Abend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.