219

Die 219.

Ein Roman von einem jamaikanischen Autor, der mittlerweile in den USA lebt – Rooms 219 Life and Death heißt das Werk. Es war etwas schwieriger, etwas zum Inhalt zu finden – aber ich war dann doch erfolgreich. Mein Genre ist es eher nicht (zuviel „Liebe“ und „Beziehung“).

Ich finde das Buch mit den 219 Biographien zur Portrait-Sammlung von Robert Wiedersheim spannend. Der Gedanke, dass diese Menschen (vermutlich ausschließlich Männer – aber das ist ein anderes Thema) Wegbereiter unseres heutigen naturwissenschaftlichen Wissens sind, ist sehr interessant. Es erinnert mich an ein portugiesisches Buch, das ich vor kurzem über Alzheimer gelesen habe. Es war spannend, die Biographien der Menschen aus seiner Zeit zu verfolgen (weil es ein Roman war, waren ein paar Personen „eingeschmuggelt“ – das ließ sich aber gut herausfinden). Hier sind es also echte Biographien zu den Persönlichkeiten von denen Wiederheim Portraits gesammelt hat. Die dadurch aufgezeigten Querverbindungen zwischen diesen Menschen sind sicherlich sehr interessant.

Passend zum Thema Wissenschaft ist der Bannwaldturm mit seinen 219 Stufen. Der Bannwaldturm wurde gebaut um so – von der Aussichtsplattform – die Wiedernässung des Rieds und die damit verbundenen Veränderungen in der Landschaft und im Wald besser beobachten zu können. Schon sehr interessant!

Damit wünsche ich Euch und Ihnen einen Abend mit interessanten Erkenntnissen und Querverbindungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.