220

Die 220.

Ich habe bei der 220 ziemlich schnell an 220 Volt gedacht. Oder an 230. Und dann war ich mir so gar nicht sicher, was nun stimmt…. In gewisser Weise beides. Bis 1987 hatten wir in Deutschland eine Netzspannung von 220 Volt. Auch in Österreich und der Schweiz war das so. Allerdings hat mich sich 1983 in einem internationalen Vertrag in Europa auf eine Standardnetzspannung von 230 Volt geeinigt. Diese hat Deutschland dann ab 1987 eingeführt.

Energie braucht man natürlich zum Kochen. Gleich zwei schöne Beispiele habe ich für die 220 gefunden – einmal 220 Gerichte der französischen Alltagsküche von Paul Bocuse und dann noch 220 klassische und moderne Rezepte aus Kenia (ein Land von dem ich sehr wenig weiß….).

Kein Essen ohne Obst und Gemüse und kein Obst und Gemüse ohne Bienen. Umso wichtiger ist es natürlich zu wissen, mit welchen Pflanzen man Bienen anlocken und unterstützen kann. Dafür könnte das Buch Bienenweide: 220 Trachtpflanzen erkennen und bewerten gut geeignet sein.

Lieber ein paar außergewöhnliche Aufgaben? Für mich nicht, aber vielleicht ist dieses Thema für andere Menschen interessant und auch dafür gibt es (natürlich) ein Buch – 220 extraordinary tasks for ordinary people – bei den normalen Leuten fühle ich mich dann wenigstens angesprochen!

Aber Aufgaben? Nein. Wirklich nein. Ich hatte kurz in das Buch hineingeschaut…..
Dann lieber 220 Stufen hoch und runter – im Schweriner Dom oder im Rathausturm in Rothenburg ob der Tauber.

Damit wünsche ich Euch und Ihnen einen Abend mit guten Ausblicken und viel Energie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.