270

Die 270.
Oder: nur noch 95. Es ist gleichzeitig irritierend und faszinierend, wie schnell das Jahr sich dem Ende nähert. Ich kann mich noch gut an meinen Neujahrsspaziergang und die Entscheidung zu diesem Projekt erinnern.

Im Jahr 270 geben die Römer die Stadt Traiectum, das heutige Utrecht, auf. Der Ort verschwindet damit für längere Zeit von der Landkarte.
In Rom werden in diesem Jahr (angeblich) die ersten öffentlichen Bäckereien eröffnet – ein schöner Fund, den ich allerdings mit meinen Mitteln nicht überprüfen kann.

Im selben Jahr starb auch Plotin, ein Philosoph, der in griechischer Sprache schrieb und lehrte, der aber auch in römischen Kreisen hohes Ansehen genoß. Auf Plotin bin ich auch nur deshalb gekommen, weil ich ein Buch über ihn gefunden habe.
Namentlich „bekannter“ ist mir da Epikur, der 270 vor Christus (oder auch schon 271 vor Christus) gestorben ist. Von ihm habe ich tatsächlich Textausschnitte gelesen, ein Büchlein müßte hier auch irgendwo in einem Regal stehen.

Irgendwann in der Zeit zwischen dem Jahr 270 und dem Jahr 288 – aber definitiv an einem 27. Februar – kommt Konstantin auf die Welt, der später als Konstantin der Große bezeichnet wird. Die große Ungenauigkeit im Geburtsjahr ist faszinierend, da die Römer sonst sehr oft ganz sehr genaue Daten festgehalten haben. Eine Spanne von 18 Jahren ist da schon ungewöhnlich.

Zu den Denkern Epikur und Plotin passen aus meiner Sicht sowohl die 270 Knobelspiele und Denksportaufgaben, die eine Art von Gehirnjogging darstellen als auch die 270 Fragen, die für gute und interessante Gespräche sorgen können. Gute Fragen können tatsächlich eine gute Grundlage für Gespräche sein, allerdings kommt es mehr auf den Inhalt, die Zielrichtung und eine gute Auswahl passender beziehungsweise anregender Fragen an als auf eine bloße Vielzahl der Fragen. Auch das will gelernt sein!

Damit wünsche ich Euch und Ihnen einen Abend mit guten Gesprächen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.