274

Die 274.
Monatsanfang. 9 Monate sind geschafft, 3 Monate liegen – potentiell – noch vor mir. Mal sehen, ob ich das auch noch schaffe….

Im Jahr 274 endete etwas – nämlich das Imperium Galliarum. Im Februar oder März 274 fand die Entscheidungsschlacht zwischen Aurelian und Tretricus (ich bin bei diesem Namen immer versucht, „Tetris“ zu schreiben…..) – dem letzten Kaiser des Imperium Galliarum – statt. Es ist nicht klar, ob Tetricus kapitulierte, seine Truppen erlitten jedenfalls hohe Verluste und das Imperium Galliarum war Geschichte.
Über die Kaiser, die in der Zeit von 260 bis 274 das Imperium Galliarum regiert haben (es waren einige) gibt es – natürlich – auch ein Buch.

Das Haus mit der Adresse und Hausnummer 274, boulevard Saint-German in Paris sieht nicht nur interessant aus, es hat auch eine durchaus interessante Geschichte und heute sogar internationale Bedeutung. Das Haus wurde 1858 erbaut und zunächst von der Familie Mangini und dann von der Familie de Wignacourt bewohnt. 1910 stand es beim Seinehochwasser unter Wasser, wechselte den Eigentümer und wurde aufwändig renoviert. Seit 2006 befindet sich hier die Vertretung der Wallonie (ich wußte nicht einmal dass die französischsprachige Gemeinschaft Belgiens eine eigene Vertretung in Paris hat….).
Natürlich gibt es auch dazu ein Buch (in dem man auch die ganzen von mir erwähnten Informationen findet).

Ich merke immer wieder – gerade beim Schreiben dieser Beiträge – wie wenig ich eigentlich weiß. Das geht mir auch beim nächsten Thema so. 274 Dinge, die man über Churchill wissen sollte. Ich habe schon lange vor, mal etwas über ihn zu lesen, aber bisher bin ich noch nicht dazu gekommen. Und ja, vermutlich sind es sogar spannende Dinge, die man wissen sollte oder zumindest könnte.

Auch der Komponist Carl Reinecke war mir unbekannt – jetzt ist mir der Name zumindest einmal kurz „begegnet“. Mit seinem Trio – Opus 274 – schließe ich diesen Beitrag.

Damit wünsche ich Euch und Ihnen einen entdeckungs- und erkenntnisreichen Abend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.