318

Die 318.

318 Tage dauerte die Blockade von Berlin im Jahr 1948/1949. Es war damals eine überraschende Idee, die Stadt aus der Luft zu versorgen – noch dazu durch die Allierten, die vorher die Kriegsgegner waren. Aber die Idee wurde erfolgreich umgesetzt. Mir persönlich war nicht bewußt, dass die Blockade so lange gedauert hat. Ich kenne natürlich den Begriff der Rosinenbomber. Aber 318 Tage sind schon eine sehr lange Zeit. Aber gut, dass es funktioniert hat.

318 Meter über dem Meeresspiegel ist der Suur Munamägi – er ist damit gleichzeitig der höchste Berg Estlands und des Baltikums.

Wir sind nicht mehr weit von Weihnachten entfernt. Es ist daher nicht unspannend, dass es ein Buch mit der 318 gibt, dass als Weihnachtsgeschichte konzipiert wurde – Miss 318 (als Reprint hier und hier online) von Rupert Hughes ist wohl eine romantische Komödie, in der eine junge Verkäuferin eine Rolle spielt. Einige Zeit später gab es dann noch die Fortsetzung Miss 318 und Mr 37. Mehr Spuren von der Geschichte konnte ich aber noch nicht finden. Vielleicht eine schöne Lektüre für die kommende Weihnachtszeit!

Die Geschichte von Rupert Hughes wurde 1911 veröffentlicht – zu einer Zeit als die Welt noch in Ordnung schien. Wenige Jahre später brach der erste Weltkrieg aus und die Ereignisse, die im Buch History of Field Hospital 318 geschildert werden, fanden statt. Es ist, soweit ich es verstanden habe, ein auf Fakten basierendes Buch, der Großvater des Autors war Teil des Field Hospital 318. Seine Aufzeichnungen liegen diesem Buch zumindest zum Teil zugrunde.

Durch ein Buch bin ich noch auf die Nationalstraße 318 in China gestoßen – die längste Straße in China.

Mit einem Stück aus Monteverdis L’Orfeo – SV 318 – schließe ich diesen Beitrag für heute.

Ich wünsche Euch und Ihnen einen ruhigen und fröhlichen Abend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.