338

Die 338.
Eine echte Herausforderung. Aber es gibt ein paar thematische Bereiche, die oft weiterhelfen – Zimmer, Brücken, Musik. Genau in dieser Reihenfolge werde ich das jetzt auch angehen.

Es gibt einen Kölner Tatort, in dem in einem Hotelzimmer eine Leiche gefunden wird. Das Hotel gibt es wirklich (es heißt im Tatort nur anders) und auch das Zimmer gibt es wirklich, es hat nur eine andere Zimmernummer. Aus der echten Zimmernummer 338 ist die Filmzimmernummer 311 geworden. Ein interessanter Fund.

Brücken verbinden Menschen, Städte und manchmal auch Länder. Das gilt auch für die 338 Meter lange Oderbrücke Bienenwerder. Einst als Eisenbahnbrücke über die Oder gebaut, verbindet sie seit kurzem als Fuß- und Fahrradweg Deutschland und Polen. Eine schöne Verbindung.

Musik kann Menschen ebenfalls verbinden – auch wenn der Musikgeschmack durchaus sehr unterschiedlich sein kann.
Für die 338 gibt es eine bunte Mischung – das Konzert Nr. 34 von Mozart, KV 338, eine Sinfonie von Händel, HWV 338, ein Konzert von Vivaldi, RV 338, Le chateau de feu von Darius Milhaud, Op. 338 und schon im Blick auf den Frühling Schuberts An den Frühling, D. 338.

Damit wünsche ich Euch und Ihnen einen warmen und klangvollen Abend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.