343

Die 343.

Über meinen ersten Fund bin ich schon vor einigen Monaten in Bonn „gestolpert“. Ich habe die Bundeskunsthalle in Bonn besucht – es gab eine Ausstellung, die mich besonders interessierte und am Ende war ich noch in der Ausstellung zu Simone de Beauvoir. Dort gab es – natürlich – auch den Hinweis auf das Manifest der 343 (in englischer Sprache hier). Dieses Manifest war im Prinzip eine Petition für eine Legalisierung der Abtreibung in Frankreich. 343 französische Frauen bekannten sich auf der Titelseite des Nouvel Observateur öffentlich dazu, abgetrieben zu haben. 1974 kam die entsprechende Gesetzesänderung.

Die 343 steht aber auch für ein berühmtes Feuerlöschboot in New York. Der Name ist eine traurige Erinnerung daran, dass bei den Terroranschlägen im September 2001 343 New Yorker Feuerwehrleute gestorben sind.

In 343 Tagen kann man – wenn man denn mutig und willensstark genug ist – auch alleine auf einem relativ kleinen Boot um die ganze Welt segeln. Mir würde dafür allerdings der Mut fehlen!

Eine Veranstaltungshalle, 100 Jahre Geschichte, 50 Jahre Rock Musik, ein Buch – das alles trifft auf das wohl ziemlich bekannte (oder sollte ich lieber „legendäre“) Chez Paulette Pub Rock zu. Was das wiederum mit der 343 zu tun hat? Die Adresse: 343, rue Régina Kricq. Hier noch der Link zum Buch.

Ob Paulette die Musik von Milhaud mag? Zumindest die Zahl paßt, denn die Sinfonie Nr. 6 ist gleichzeitig Op. 343. Zumindest für mich ein passender klanglicher Abschluß.

Damit wünsche ich Euch und Ihnen einen guten und mutigen Abend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.